1. Herren: Niederlage gegen gute Quakenbrücker

Bereits vor Beginn des Spiels war klar, dass der TSV Quakenbrück kein leichter Gegner wird. Leider konnte unsere 1. Herren nicht an den Erfolg der letzten Woche gegen die BSG Bremerhaven anknüpfen. Unser Team verlor vor heimischer Kulisse in der Alten Waage mit 62:89.

Dabei kam zu Beginn des Spiels Hoffnung auf, weil die Quakenbrücker nur mit sieben Leuten inklusive des Spielertrainers Christian Fischer anreisten. Zudem hatte unser Team diese Woche hart trainiert und wusste aus dem Hinspiel um die Stärken des Gegners: Spielstark, diszipliniert im Setplay und gefährlich von der Dreierlinie.

1. Viertel

Doch trotz guten Beginns, lief dieses Spiel genau entgegengesetzt zum Spiel letzte Woche. Im 1. Viertel konnten wir noch eine Drei-Punkte-Führung (17:14) mitnehmen.

2. Viertel

Jedoch im 2. Viertel wollte gar nichts mehr klappen. Wir blieben 8 min ohne Punkt. Einzig zwei mutige Dreier von David Bugeac hintereinander, ließen dieses Viertel nicht komplett zu einem Desaster werden (11:28 Punkte) und sollten eigentlich ein gutes Gefühl geben, um in die Halbzeit zu gehen. Doch auch hier hatte Christian Fischer eine Antwort: Mit einem Buzzer Beater zwei Sekunden vor der Halbzeitpause von der Mittellinie. Damit kippte das Momentum und nahm unseren Schwung wieder weg (Halbzeitstand 28:42). Symptomatisch für unser Auftreten heute war, dass wir diesen Wurf nicht verhindern konnten. Auch unser Coach Sven Rhode wurde deutlich und laut, da die Jungs einfach nicht die Aufmerksamkeit an den Tag legten, welche es benötigt, um einem Gegner wie dem TSV Quakenbrück den Schneid abzukaufen. Einzig Simon Bürger war es, der seine momentan sehr gute Form bestätigte.

3. Viertel

Das dritte Viertel verlief aus Sicht der SG weiterhin unerfreulich und wir verlieren auch dieses mit 15:26, weil wir unsere Transition (Schnellangriffe) offensiv und defensiv nicht schnell genug umsetzten. Hinzu kamen individuelle Ballverluste und weiterhin Schwächen im Abschluss, so dass wir den Abstand nicht verringern konnten und mit einem Rückstand von 43:68 in das 4. Viertel starteten.

4. Viertel

In diesem schafften wir es nicht, Druck auf die Offensive des Gegners auszuüben, so dass das letzte Viertel zwar ausgeglichen gestaltet werden konnte, die Niederlage aber besiegelt war und ein Endergebnis von 62:89 auf der Anzeigetafel stand.

Glückwunsch an die Quakenbrücker, die ein gutes Spiel gezeigt haben und deshalb auch verdient gewonnen haben.

Nach einer kurzen Analyse des Spiels heißt es Konzentration auf das nächste Spiel am Wochenende in Osnabrück. Coach Sven Rhode zu dem Spiel: „Der BBC ist ebenfalls ein starker Gegner, so dass unser Team unbedarft in das Spiel gehen kann.  Unser Kader ist sehr jung und wir lernen jedes Spiel dazu. Fallobst wollen wir nicht sein und wir wollen eine Reaktion zeigen!“

Gespielt haben: Simon Bürger (16 Punkte, 4 Assists), Frank Theis (14 Punkte, 4 Assists), Fabius Berner (12 Punkte), David Bugeac (12 Punkte), Eljas Anderson (3 Punkte), Alin Irincu (3 Punkte), Paul Grote (2 Punkte), Robert Wendland

Auch wenn es für unsere 1. Herren nicht für einen Sieg gereicht hat, gibt es trotzdem Grund zur Freude. Unsere 2. Herren hat nämlich das Stadtduell in der Bezirksoberliga gegen Eintracht Braunschweig mit 58:73 gewonnen. Damit bleibt unsere 2. Herren mit neun Siegen und einer Niederlage unangefochtener Tabellenführer.

Jetzt kommentieren